Mietsätze                                                                      

Großer Saal (max. 200 Per.): 450,-- € inkl. MwSt. (378,15 € netto), zuzüglich Mindestumsatz an Wein von 150,- €
       
Kleiner Saal (max. 35 Pers.): 190,-- € inkl. MwSt. (159,66 € netto), zuzüglich Mindestumsatz an Wein von 100,- €
          
Pauschale für Auf-bzw. Abbautage     75,-- € / Tag  inkl. MwSt. (63,02 € netto)                                                                                                                                                                                                                       

Im Mietpreis enthaltene Dienstleistungen:

  • Grundmiete Saal, Nutzung der Küche, des Foyers und der Toiletten
  • Strom, Wasser, Heizung
  • Benutzung des Fahrstuhles (nur während der Geschäftszeiten)
  • Tonanlage inklusive Mikrophon und Rednerpult (Bitte vorab reservieren)
  • Leinwand
  • Endreinigung

Der Mietbetrag ist der JWK in bar am ersten Arbeitstag nach der Veranstaltung zu begleichen.

 

Hausordnung

  1. Die Benutzung der Räumlichkeiten der JupiterWeinkeller GmbH (im Folgenden JWK) geschieht auf eigene Verantwortung und Gefahr des Benutzers. Seitens der JWK erfolgt die Überlassung ohne jegliche Gewährleistung.
  2. Der Benutzer haftet für alle Beschädigungen, welche durch die Benutzung entstehen. Er haftet auch für die Schadensersatzansprüche, die aus Anlass der Überlassung der Räumlichkeiten gegen ihn oder der JWK geltend gemacht werden. Wird die JWK wegen eines Schadens unmittelbar in Anspruch genommen, so ist der Benutzer verpflichtet, vollen Ersatz zu leisten.
  3. Änderungen in und an der Räumlichkeit, wie besondere Ausschmückungen oder Absperrungen, dürfen ohne Genehmigung nicht vorgenommen werden. Bauliche Änderungen dürfen nicht vorgenommen werden. Auf Verlangen der JWK sind vorgenommene Änderungen sofort, unter Wiederherstellung des früheren Zustandes, zu beseitigen. Das geschieht auf Kosten des Benutzers.
  4. In den Mietsätzen sind Sachbeschädigungen nicht eingeschlossen. Beschädigte und abhanden gekommene Gegenstände sind in Höhe des Neuwerts zu ersetzen. Es wird besonders darauf hingewiesen, dass die Stühle und Tische nicht im Freien benutzt werden dürfen.
  5. Den Anweisungen des Hausherrn oder seiner Beauftragten sind Folge zu leisten.
  6. Der als verantwortlich unterzeichnende Mieter hat dafür zu sorgen, dass die Verpflichtungen sowohl gegenüber der JWK, als auch gegenüber gesetzlichen Bestimmungen (z.B. Jugendschutzgesetz, GEMA-Geb., Schankerlaubnis Stadt Brackenheim, Künstlersozialabgabe usw.) erfüllt werden. Er hat die Veranstaltung so zu organisieren, dass keine Belästigungen der Nachbarschaft auftreten. Das gilt besonders für die Nachtruhe ab 22.00 Uhr (Musik dann nur noch in Zimmerlautstärke) sowie bei öffentlichen Veranstaltungen die gesetzliche Polizeistunde um 1.00 Uhr.                             
  7. Das Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen (Feuerwerk) und anderen brennbaren Flugobjekten (z.B. Chinesische Lampions/Himmellaternen) ist aus versicherungstechnischen Gründen verboten! Bitte informieren Sie auch hierzu Ihre Gäste (Überraschung). 
  8. Die Parkplätze im Hof dürfen nur soweit benutzt werden, als sie den Geschäftsbetrieb des JWK, wie z.B. Weinabholungen, Traubenanlieferungen usw. nicht behindern. Bitte benutzen Sie die Parkplätze am Verkauf und an der Rampe nur zum Be- und Entladen.
  9. Wein & Sekt für Veranstaltungen darf nur vom JWK bezogen werden, abgerechnet wird nach Verbrauch. Wein- und Sektgläser werden nach Absprache bzw. nach Personenzahl zur Verfügung gestellt und vom JWK gespült.Die Spülkosten trägt der Mieter. Das Geschirr aus der Küche muss nach Gebrauch gespült und aufgeräumt werden.

Die Möbel im Saal können nach Bedarf umgestellt werden, sind aber nach der Veranstaltung wieder in    Reihen (siehe Skizze) aufzustellen. Stühle nach der Reinigung auf den Tischen lassen, da die Böden im    Anschluss an die Veranstaltung vom Personal des JWK auch noch nass gereinigt werden.

10. Alle benutzten Räumlichkeiten (Saal, Foyer, Treppenhaus, Toiletten, Rampe, Hof) sind besenrein zu   verlassen. Gröbere Verschmutzungen sind zu entfernen. Innenliegende Fußböden werden durch die JWK nass gereinigt (im Mietpreis inbegriffen).

11. Das Rauchen im Gebäude ist nicht erlaubt.

12. Nach Absprache können bis zu zwei Kühlschränke zur Verfügung gestellt werden. Eine Gefriertruhe   kann leider nicht gestellt werden.

13. Das Betreten und der Aufenthalt auf sämtlichen Rampen ist verboten – Absturzgefahr! Die Haftung seitens des JupiterWeinkellers ist ausgeschlossen.

14. Der Müll ist in geeigneten Behältnissen zu sammeln und auf eigene Kosten zu entsorgen.

15. Bitte keine Reisnägel an Türen, Fenstern und Tischen verwenden.

16. Tesafilm und Kerzenwachs sind sorgfältig und restlos zu entfernen.

17. Der Aufzug kann nur während unserer Verkaufsöffnungszeiten benutzt werden.

18. JWK ist eine Privatkellerei, deshalb kann es in unseren Räumen nur einen sehr begrenzten Bierkonsum geben.

19. Sollte ein Kühlwagen zum Einsatz kommen, muss der Stellplatz und die Dauer des Betriebs mit dem JupiterWeinkeller abgestimmt werden.

20. Die angrenzenden Nachbarn sind vor Veranstaltungstermin am besten persönlich oder durch einen InfoFlyer (siehe Beispielflyer) zu informieren, eine Handy-Nummer, die am Veranstaltungstermin erreichbar ist, ist diesen Nachbarn anzugeben.

21. Die Art und der Zweck der Veranstaltung sind bei der Reservierung der Räumlichkeiten anzugeben. JWK behält sich vor, bei bestimmten Veranstaltungen die Vermietung der Räumlichkeiten zu verweigern, die Angabe eines Grundes ist hierfür nicht notwendig.

22. Hinweis für den Partyservice: Es stehen keine Suppenteller (nur Suppentassen), Schüsseln sowie Salat- und Vorlegebesteck zur Verfügung! Geschirrtücher, Spültücher und Müllsäcke bitte selbst mitbringen! Spülmittel vorhanden!

23. Wir bitten darum, nach Ende der Veranstaltung die Fenster und Türen zu schließen sowie alle Lichter auszumachen.